Datenschutz bei der SBB GmbH.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Dienstleistungen und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten auch hinsichtlich des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Wir unterliegen den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie den ergänzenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Um sicherzustellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von durch uns beauftragten Dienstleistern beachtet werden, haben wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.

Diese Datenschutzhinweise gelten für unsere Online-Angebote. Darunter fallen unsere Webseiten, deren Funktionen und Inhalte sowie externe Online-Präsenzen, wie beispielsweise unsere Auftritte in Sozialen Medien. Ebenso dienen diese allgemeine Datenschutzhinweise dazu, Sie über weitere Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren und unserer Erfüllung der Informationspflichten Ihnen gegenüber.

Die in diesen Datenschutzhinweisen verwendeten Begriffe, wie beispielsweise Verantwortlicher oder personenbezogene Daten werden gemäß den Definitionen der DSGVO verwendet. Aus Gründen der Lesbarkeit und damit auch im Sinne einer nachvollziehbaren Informationsvermittlung wird in der Regel auf die Nennung von einzelnen Artikeln, Paragraphen o.ä. verzichtet.

Nachfolgend erhalten Sie detaillierte Informationen, wie wir mit Ihren Daten umgehen.

1. Grundsätze der Datenverarbeitung

Der Schutz Ihrer Persönlichkeit und Ihrer Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir garantieren Ihnen eine gesetzeskonforme Bearbeitung Ihrer Personendaten nach den geltenden Bestimmungen des Datenschutzrechts. Zusammenfassend bearbeiten wir Personendaten ausschließlich nach folgenden drei Grundsätzen:

Selbstbestimmtheit: Sie entscheiden selbst über die Bearbeitung Ihrer persönlichen Daten und können innerhalb des rechtlichen Rahmens die Datenbearbeitung jederzeit ablehnen beziehungsweise Ihre Zustimmung dazu widerrufen oder Ihre Daten löschen lassen.

Mehrwert: Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich im Rahmen der Leistungserbringung und um Ihnen Mehrwerte zu bieten.

Sicherheit: Eine Bekanntgabe Ihrer Daten erfolgt nur gegenüber ausgewählten, in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Dritten und nur zu den explizit genannten Zwecken. Beauftragen wir Dritte mit der Datenbearbeitung, werden diese zur Einhaltung unserer datenschutzrechtlichen Standards verpflichtet. Außerdem garantieren wir den sorgsamen Umgang mit Ihren Daten sowie deren Schutz mithilfe organisatorische und technische Vorkehrungen.

2. Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

SBB GmbH
Bücklestraße 1b
78467 Konstanz
Deutschland
info (at) sbb-deutschland.de

3. Datenschutzbeauftragter

Der Verantwortlich hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz und zur Durchsetzung Ihrer unten aufgeführten Rechte wenden Sie sich bitte unter folgenden Kontaktdaten an unseren Datenschutzbeauftragten:

datenschutz (at) sbb-deutschland.de

4. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten grundsätzlich nicht erlaubt, es sei denn, es gibt einen gesetzlich zulässigen Erlaubnisgrund. Wir sind verpflichtet, Sie über die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung zu informieren. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung einholen, dient diese als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient die Vertragserfüllung als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient dies als Rechtsgrundlage. 

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient dies als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen diese Interessen, Ihre Grundrechte und Grundfreiheiten nicht, so dient dies als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Die DSGVO gewährleistet innerhalb der Europäischen Union (EU) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ein einheitlich hohes Datenschutzniveau. Bei der Auswahl unserer Dienstleister und Kooperationspartner setzen wir daher nach Möglichkeit auf europäische Partner, wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen. Falls wir Ihre Daten in einem Drittland – also außerhalb der EU/des EWR – verarbeiten lassen, erfolgt dies stets im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

Neben Ihrer ausdrücklichen Einwilligung oder vertraglich oder gesetzlich erforderlicher Übermittlung lassen wir Ihre Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, durch eine vertraglichen Verpflichtung durch sogenannte Standardvertragsklauseln der EU-Kommission, beim Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlicher interner Datenschutzvorschriften verarbeiten.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung.

Empfänger der Daten / Kategorien von Empfängern

Innerhalb unseres Unternehmens stellen wir sicher, dass nur diejenigen Personen Ihre Daten erhalten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten sorgfältig ausgewählter externer Dienstleister. Sollten im Rahmen einer sogenannten Auftragsverarbeitung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so erfolgt dies im Rahmen der Vorgaben der DSGVO. Unsere Auftragsverarbeiter sind sorgfältig ausgewählt, an unsere Weisungen gebunden und werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Wir beauftragen nur solche Auftragsverarbeiter, die hinreichend Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so getroffen werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen von DSGVO und BDSG erfolgt und den Schutz Ihrer Rechte gewährleistet.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Grundsätzlich geben wir ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Sofern wir im Rahmen der Verarbeitung Ihre Daten dennoch gegenüber Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonstige Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt auch dies ausschließlich auf Grundlage einer der zuvor genannten Rechtsgrundlagen.

Wir übermitteln Daten beispielsweise. an Zahlungsdienstleister oder Lieferanten, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Falls wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind, müssen wir Ihre Daten an die jeweiligen auskunftsberechtigten Stellen übermitteln.

5. Videoüberwachung in unseren Zügen

Im Folgenden finden Sie die Informationen gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung bei Videoüberwachung.

Die Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragte

Die Kontaktdaten der SBB GmbH als verantwortliches Unternehmen sowie des Datenschutzbeauftragten finden Sie am Anfang dieser Seite.

Rechtsgrundlage und Zwecke der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung ist zur Wahrung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erforderlich.

Unsere berechtigten Interessen der Videoüberwachung ergeben sich auf den folgenden Zwecken: Aufklärung von Fällen von Diebstahl, Körperverletzung oder Vandalismus sowie in der Wahrung des Hausrechts. 

Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer

Die Daten werden routinemäßig gelöscht, falls sie nicht mehr zur Zweckerfüllung erforderlich sind.

Empfänger oder Kategorien von Empfänger der Daten

Im Fall einer Ermittlung werden die Daten an die zuständige Ermittlungsbehörde weitergegeben. Eine Übermittlung der verarbeiteten Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

Hinweise auf die Rechte der Betroffenen

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen

Nutzung unseres Online-Angebotes

Sie können unser Online-Angebot grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. In diesem Abschnitt erläutern wir Ihnen, wann und in welchem Zusammenhang wir bei der Nutzung unserer Online-Angebote Daten verarbeiten, welche Angebote von Dienstleistern wir implementiert haben, wie diese funktionieren und was mit Ihren Daten geschieht.

Kinder

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Erwachsene. Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

Transportverschlüsselung

Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen nutzen wir eine sogenannte Transportverschlüsselung. Um die Sicherheit Ihrer Daten während des Übertragungsvorgangs zu gewährleisten, setzen wir ein SSL/TLS-Verschlüsselungsverfahren nach dem aktuellen Stand der Technik ein.

Datenerhebung beim Besuch unserer Websites

Soweit Sie unsere Websites nur zu Informationszwecken nutzen, Sie sich also weder für ein Angebot registrieren, einen Vertrag mit uns abschließen oder uns anderweitig Informationen offenbaren, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unsere Server übermittelt. Beim Aufruf unserer Websites erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch notwendig sind, um Ihnen unsere Websites anzeigen zu können und Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse des Besuchers
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Betriebssystem des Besuchers
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden für die Dauer von maximal sieben Tagen vorübergehend in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, in diesem Fall werden die IP-Adressen jedoch verkürzt oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. Eine Speicherung der Logfiles zusammen mit anderen, Sie betreffenden personenbezogenen Daten findet in diesem Zusammenhang nicht statt. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungsvorgänge ist unser berechtigtes Interesse. 

Da die Erfassung der Daten zur Anzeige der Websites und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb unserer Websites und den Erhalt der IT-Sicherheit zwingend erforderlich ist, haben Sie insoweit keine Widerspruchsmöglichkeit.

Anfragen an uns

Falls Sie uns über unsere Webseite eine Anfrage stellen – beispielsweise durch die Verwendung des Kontaktformulars- so werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Informationen zur Datenverarbeitung durch Dritte

Fahrplanauskunft

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Nutzung einer Fahrplanauskunft an. Wenn Sie in die Eingabemaske Daten eingeben und auf den Suchen-Button klicken, werden Sie auf die Seite des Anbieters, dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, weitergeleitet.

Informationen zum Datenschutz beim Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg finden sie hier: https://www.bwegt.de/datenschutz

Allgemeine Informationen zum Einsatz von Cookies

Neben den zuvor genannten Daten werden bei der Nutzung unserer Websites Cookies bei Ihrem Besuch unserer Internetauftritte auf Ihrem Endgerät gespeichert. Cookies sind kleine Text-Pakete, die von einer Website an den Browser geschickt werden können und von diesem gespeichert und wieder zurückgeschickt werden. In Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden, die von der Stelle, die den Cookie setzt, ausgelesen werden. Sie enthalten in der Regel eine charakteristische Zeichenfolge (ID), die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website oder einem Seitenwechsel ermöglicht. Sie dienen in erster Linie dazu, unsere Online-Angebote insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten. Die in Cookies erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert, wodurch eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer in der Regel nicht mehr möglich ist. Soweit eine Identifizierbarkeit gegeben ist, wie etwa bei einem Login-Cookie, dessen Session-ID notwendigerweise mit dem Account des Users verknüpft ist, weisen wir Sie an der entsprechenden Stelle darauf hin.

Wir nutzen verschiedene Arten von Cookies:

  • Bei sogenannten „Session-Cookies“, handelt es sich um Cookies, die gelöscht werden, nachdem Sie unser Onlineangebot verlassen und den Browser schließen. In derartigen Cookies werden z. B. Spracheinstellungen oder der Inhalt eines Warenkorbs gespeichert.
  • „Permanente Cookies“, bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. So können z. B. der Login-Status oder eingegebene Suchbegriffe gespeichert werden. Solche Cookies nutzen wir unter anderem für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können diese Cookies jedoch u.a. in mit Hilfe Ihres Browsers jederzeit löschen.
  • Neben sogenannten „First-Party-Cookies“, die von uns als für die Datenverarbeitung Verantwortlichen gesetzt werden, kommen auch „Third-Party-Cookies“ zum Einsatz, die von anderen Anbietern angeboten werden. Von uns als Verantwortlicher werden sogenannte „First-Party-Cookies“ gesetzt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hierbei ist die unser berechtigtes InteresseExterne Dienstleister, die für uns beispielsweise Webtracking oder Reichweitenmessungen durchführen, können ebenfalls Cookies setzen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung.

Informationen zu verwendeten Diensten

Cookie Management Tool

Wir verwenden ein sogenanntes Cookie Management Tool. Dies ermöglicht es Ihnen, die von uns verwendeten Cookies sowie Ihre erteilten Einwilligungen zu verwalten, weitere Informationen zur Datenverarbeitung mit Hilfe von Cookies zu erfahren sowie den Zweck und die Speicherdauer der verwendeten Cookies einzusehen.

Empfänger / Kategorien von Empfängern

Die Empfänger / Kategorien von Empfängern können Sie unserem Cookie Management Tool entnehmen.

Dauer der Datenspeicherung

Wie lange die Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie unserem Cookie Management Tool entnehmen.

Informationen zur Datenverarbeitung durch Facebook Pixel

Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, wird auf dieser Website Facebook-Pixel verwendet. Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (nachfolgend Facebook genannt). Facebook-Pixel ermöglicht es Facebook, unsere Anzeigen auf Facebook, sog. Facebook-Ads, nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die Besucher unserer Webseite waren, insbesondere solchen, die Interesse an unserem Onlineangebot oder an bestimmten Themen oder Produkten gezeigt haben. Facebook-Pixel ermöglicht eine Überprüfung, ob ein Nutzer nach einem Klick auf unsere Facebook-Ads auf unsere Webseite weitergeleitet wurde.  Wir verwenden Facebook-Pixel zu Marketing- und Optimierungszwecken, insbesondere um für Sie relevante und interessante Anzeigen bei Facebook zu schalten und so unser Angebot zu verbessern, für Sie als Nutzer interessanter auszugestalten und belästigende Anzeigen zu vermeiden.

Wenn Sie bei Facebook mit Ihrem Nutzerkonto angemeldet sind, wird der Besuch unserer Webseite in Ihrem Nutzerkonto vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf Ihre Identität. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz von Facebook-Pixel durch Facebook verarbeitetet, werden. Wenn Sie über ein Nutzerkonto bei Facebook verfügen und registriert sind, kann Facebook den Besuch Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Sie können die Remarketing-Funktion “Custom Audiences” im Bereich der Einstellungen für Werbeanzeigen in Ihren Facebook-Konto deaktivieren. Selbst wenn Sie nicht bei Facebook registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Facebook Ihre IP-Adresse und ggf. weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und speichert.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Facebook Pixel ist Ihre freiwillig erteilte Einwilligung.

Onlineangebote in Soziale Medien

Wir bieten auf unterschiedlichen Plattformen Onlineangebote an, um dort Informationen bereitzuhalten und um mit Ihnen in Kontakt treten zu können. 

Auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den jeweiligen Plattformbetreiber haben wir keinen Einfluss. In der Regel werden beim Besuch unserer dortigen Angebote vom Plattformbetreiber Cookies in Ihrem Browser gespeichert, in denen zu Marktforschungs- und Werbezwecken Ihr Nutzungsverhalten bzw. Ihre Interessen gespeichert werden. Die so – meist geräteübergreifend – gewonnenen Nutzungsprofile verwenden die Plattformbetreiber, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Von der Datenverarbeitung können auch Personen betroffen sein, die bei der jeweiligen Plattform nicht als Nutzer registriert sind. Unter Umständen werden Ihre Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet, was die Durchsetzung Ihrer Rechte erschweren kann. Wir achten bei der Auswahl solcher Plattformen jedoch darauf, dass die Bertreiber sich dazu verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch einer unserer Angebote in den sozialen Medien erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer vielfältigen Außendarstellung unseres Unternehmens und der Nutzung einer effektiven Informationsmöglichkeit sowie der Kommunikation mit Ihnen. Detaillierte Informationen über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Angebote auf diesen Plattformen, Widerspruchsmöglichkeiten und die Geltendmachung von Auskunftsrechten erhalten sie über die Datenschutzerklärung des entsprechenden Plattformbetreibers.

Facebook

Instagram

LinkedIn

Xing

XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland
Datenschutzhinweise des Anbieters

Newsletter

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, unseren kostenfreien E-Mail-Newsletter zu abonnieren. Diesen Newsletter versenden wir nur mit Ihrer Einwilligung. Bei der Anmeldung zu einem Newsletter werden die Daten aus der Eingabemaske (Name und E-Mail-Adresse) an uns übermittelt und solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Für die Verarbeitung dieser Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands wird Ihre Einwilligung eingeholt und auf diesen Datenschutzhinweis verwiesen. Für den Anmeldeprozess nutzen wir das sogenannte „Double-Opt-In-Verfahren“. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie zur Bestätigung Ihrer Anmeldung einen Link anklicken müssen. So verhindern wir, dass sich unbefugte Dritte unter Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse anmelden können.

Wir protokollieren den Anmeldeprozess, um den Vorgang entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dabei wird die IP-Adresse des aufrufenden Endgeräts, Datum und Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Die von Ihnen angegebenen Daten werden solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Sie können das Abonnement jederzeit kündigen. Zu diesem Zweck befindet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Abmeldelink. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf Ihrer Einwilligung ermöglicht. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre freiwillig erteilte Einwilligung zum Empfang von Newsletter.

Wenn Sie bei uns Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse angeben, behalten wir uns vor, diese für den Versand von Newslettern mit Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen zu verwenden. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer werblichen Ansprache unserer Kunden. Sie können dieser Verwendung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an die unten genannten Kontaktmöglichkeiten oder über den Abmeldelink in der Werbemail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Soweit der Newsletter-Versand aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen erfolgt, berufen wir uns auf die Vorgaben des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).

Analyse von Öffnungsraten

Unsere Newsletter enthalten eine pixelgroße Datei (ein sog. web beacon oder Zählpixel), die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw., sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs, erhoben.

Diese Informationen dienen u.a.  zur technischen Verbesserung unseres Newsletters. Zusätzlich möchten wir unsere Ihre Zugriffszeit und Ihr Leseverhaltens auf Basis Ihres Abrufortes, ermitteln. Diese Analyse beinhaltet die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den individuellen Empfängern zugeordnet werden. Es liegt keinesfalls in unserem Interesse einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns vielmehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte, die die Interessen unserer Nutzergruppen widerspiegeln, zu versenden.

Die Auswertung des Newsletters und die Erfolgsmessung erfolgen, vorbehaltlich einer ausdrücklichen Einwilligung der Nutzer, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Einsatzes eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, welches sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich. Falls Sie der Erfolgsmessung widersprechen möchten, müssen Sie Ihr Newsletterabonnement kündigen. D.h. falls Sie eingewilligt haben, müssen Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Beim Empfang basierend auf unserem zuvor erklärten berechtigten Interesse, müssen Sie dem Empfang des Newsetters widersprechen.

Die Rechtsgrundlage für den Versand unseres Newsletters ist entweder Ihre freiwillig erteilte Einwilligung oder unser berechtigtes Interesse

Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out)

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, bevorzugt per E-Mail, hierzu nutzen.

Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste vor.

Kommerzielle und geschäftliche Leistungen

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, z.B. Lieferanten, Kunden und Interessenten (im Folgenden Geschäftspartner) im Rahmen von vertraglichen oder vergleichbaren Rechtsverhältnissen sowie damit verbundener Maßnahmen und im Rahmen der Kommunikation mit unseren Geschäftspartnern.

Diese Daten verarbeiten wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, zur Sicherung unserer Rechte und zu Zwecken der damit verbundenen Verwaltungsaufgaben sowie unserer unternehmerischen Organisation. Die Daten unserer Geschäftspartner geben wir im Rahmen des geltenden Rechts nur insoweit an Dritte weiter, als dies zu den vorgenannten Zwecken oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist oder mit Einwilligung der betroffenen Personen erfolgt (z.B. an beteiligte Telekommunikations-, Transport- und sonstige Hilfsdienste sowie Subunternehmer, Banken, Steuer- und Rechtsberater, Zahlungsdienstleister oder Steuerbehörden). Über weitere Verarbeitungsformen, z.B. zu Zwecken des Marketings, werden die Vertragspartner im Rahmen dieser Datenschutzhinweise informiert.

Welche Daten für diese Zwecke erforderlich sind, teilen wir unseren Geschäftspartnern vor oder im Rahmen der Datenerhebung oder persönlich mit.

Löschung von Daten und Speicherdauer

Sobald der Zweck für die Verarbeitung entfällt löschen oder sperren wir Ihre personenbezogenen Daten. Über diesen Zeitraum hinaus kann eine Speicherung jedoch erfolgen, wenn dies durch rechtliche Vorschriften, denen wir unterliegen, notwendig ist. Das betriff vor allem Daten, die aus gesetzlichen Gründen der Archivierung aufbewahrt werden müssen (z.B. aus handelsrechtlichen Gründen im Regelfall für 6 Jahre oder aus steuerrechtlichen Gründen im Regelfall für 10 Jahre).

Verarbeitete Daten

Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit,).

Zwecke der Verarbeitung

Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, interne Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.

Rechtsgrundlagen

Vertragserfüllung/vorvertragliche Anfragen, Rechtliche Verpflichtung Berechtigte Interessen.

Bewerbungen

Im Rahmen einer Bewerbung bei uns werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten – wie beispielsweise Ihre Kontaktdaten und Qualifikationen – ausschließlich für die Abwicklung des Bewerbungsverfahrens genutzt.

Für die Organisation der Bewerbungen setzten wir ein Onlinebewerbungsportal ein. Im Rahmen der Nutzung dieses Online-Portals werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet (Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort, E-Mail-Adresse, Telefon/Mobilnummer, Freifeld für Bewerbungsschreiben, Anlagen-Upload für Bewerbungsschreiben und -unterlagen). Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt.

Ihre Daten werden intern an die zuständigen Bereichsverantwortliche weitergegeben. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist.

Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahren, es sein denn, es bestehen anderslautende Vereinbarungen mit dem Bewerber (siehe u.a. Aufnahme in den Bewerberpool). Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Beschäftigtenvertrags, so werden die Daten in die Personalakte aufgenommen..

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

Aufnahme in den Bewerberpool

Falls wir – beispielswiese im Rahmen einer Initiativbewerbung – für Ihre Bewerbung derzeit keine für Sie passende Stelle zu besetzen haben, so nehmen wir Ihre Bewerbung gerne in einen Bewerberpool auf. Dazu ist jedoch Ihre Einwilligung erforderlich, die wir in solch einem Fall bei Ihnen erfragen werden. Falls Ihre Bewerbungsunterlagen im Bewerberpool nicht innerhalb eines Jahres durch uns genutzt werden, werden Ihre Bewerbungsunterlagen automatisch gelöscht.

Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall, das heißt, die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung.

Ihre Betroffenenrechte

Als Betroffener stehen Ihnen verschiedene Rechte zu, über die wir Sie im Folgenden informieren möchten. Je nach Grund und Art der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen die in den folgenden Abschnitten beschriebenen Rechte zu.

Ihr Recht auf Auskunft

Als Betroffener haben Sie das Recht von uns zu erfahren, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und – falls dies der Fall ist – welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Sie haben ebenfalls das Recht, von uns eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zu verlangen.

Ihr Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie für unrichtig halten. Sie haben ebenfalls das Recht von uns die Vervollständigung solcher personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie für unvollständig halten.

Ihr Recht auf Löschung

Bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten und Sie diese widerrufen. Allerdings dürfen wir beispielsweise keine Daten löschen, wenn wir sie aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungsfristen speichern müssen. Ihrer Löschanforderung können wir ebenfalls nicht nachkommen, falls es erforderlich ist, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeiten.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter gewissen Voraussetzungen haben Sie als Betroffener das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Eine dieser Voraussetzungen ist beispielsweise, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten. Oder auch der Fall, in dem wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie aber diese Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

Ihr Widerspruchsrecht

Falls wir Ihre personenbezogenen Daten, auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen, falls sich dies aufgrund Ihrer besonderen persönlichen Situation ergibt.  Diese Widerspruchsrecht besteht allerdings nicht, soweit an der Verarbeitung ein zwingendes öffentliches Interesse besteht, welches Ihr Interesse überwiegt, uns eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Falls wir Ihre personenbezogenen Daten für Direktwerbung verwenden, dann haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Falls Sie der Verarbeitung zu diesem Zweck widersprechen, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr dafür verarbeitet. 

Falls wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, so haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Dieses Recht steht Ihnen nur bezüglich solcher personenbezogenen Daten zu, welche Sie uns selbst bereitgestellt haben. Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass diese personenbezogenen Daten von uns direkt an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Alternativ haben Sie das Recht von uns zu verlangen, dass wir Ihnen Ihre Daten in einem maschinenlesbaren Format bereitstellen. Dies gilt jedoch nur, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrages verarbeiten und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Beschwerde bei Aufsichtsbehörde

Sie haben ferner das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die datenschutzrechtlichen Vorgaben verstößt.

Änderungen

Diese Datenschutzhinweise werden von Zeit zu Zeit angepasst. Diese Anpassungen erfolgen beispielsweise dann, wenn sich durch den technischen Fortschritt, gesetzliche Vorgaben oder wir sonstige Einflüsse Veränderungen ergeben.

Stand: August 2021

Menü schließen