SBB GmbH –
Aktuelles.

Neue Corona-Regeln in Deutschland und der Schweiz

28.09.2021

Neue Corona-Regeln in Deutschland:


Ab 16. September 2021:
Die neue Corona-Verordnung von Baden-Württemberg tritt in Kraft. Ab sofort entscheidet nicht mehr die 7-Tage-Inzidenz, sondern die Zahl der belegten Intensivbetten über die Art der Maßnahmen. Wenn 390 Covid-Patienten in Baden-Württemberg auf Intensivstationen behandelt werden oder die Hospitalisierungsinzidenz bei 12 liegt, gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen).  

Ab 11. Oktober 2021: Ungeimpfte in Deutschland müssen zukünftig selbst für die Kosten von Antigen- und PCR-Tests aufkommen. Auch die Impfzentren haben bereits Ende September, mit dem Ende der Finanzierung durch den Bund, ihren Betrieb eingestellt.


Neue Corona-Regeln in der Schweiz:


Ab 13. September 2021
: Die Zertifikats-Pflicht in der Schweiz wird ausgeweitet. Um Zugang zum Fitness, ins Hallenbad, Museum oder ins Restaurant zu erhalten, muss der Corona-Pass vorgezeigt werden. Auch Arbeitgeber dürfen das Zertifikat verlangen. Der Bundesrat hat die Maßnahme vorerst bis zum 24. Januar 2022 befristet.

Ab 20. September 2021: Bei Einreise in die Schweiz muss ein negatives Testergebnis, ein Genesenen-Nachweis oder ein Impfzertifikat vorgelegt werden (3G-Regel). Außerdem ist unabhängig vom Verkehrsmittel eine Einreiseanmeldung obligatorisch. Von der Test- und Anmeldepflicht ausgenommen sind Kinder unter 16 Jahren, Transitreisende, die ohne Zwischenhalt durch die Schweiz reisen, Grenzpendler:innen, sowie Personen, die beruflich Güter oder Personen befördern oder aus Grenzgebieten einreisen. Wer kein gültiges Covid-Zertifikat vorlegen kann, muss in Quarantäne.

Den Link zum Einreiseformular, sowie weitere Informationen finden Sie hier.


Weitere aktuelle Informationen zu den geltenden Corona-Bestimmungen im grenzüberschreitenden Zugverkehr finden Sie unter: sbb-deutschland.de/corona/

Menü schließen
Cookie Plugin von Real Cookie Banner